Fiedler-Tschann

Location:
Wels, Oberösterreich

Completion:
October 2017

Images:
Gregor Graf

Foto: Gregor GrafFoto: Gregor GrafFoto: Gregor GrafFoto: Gregor GrafFoto: Gregor GrafFoto: Gregor GrafFoto: Gregor GrafFoto: Gregor GrafFoto: Gregor GrafFoto: Gregor GrafFoto: Gregor GrafFoto: Gregor GrafFoto: Gregor Graf

(Kopie 1)

[Translate to Englisch:]

Die Tschann Nutzfahrzeuge GmbH zählt zu den erfolgreichsten DAF Vertriebspartnern Mitteleuropas. Um ein fehlendes Glied in der Vertriebskette zu schließen, sollte der Betrieb am Verkehrsknotenpunkt Wels mit der Seelmaier und Tschann Nutzfahrzeuge GmbH ergänzt werden.

Nach einer intensiven Standortanalyse fiel die Wahl auf ein Grundstück im Herzen eine Verkehrsdrehkreuzes im Westen der Stadt, das in Punkto Logistik und Anbindung optimale Voraussetzungen bot. Die Auseinandersetzung mit dem Ort in Verbindung mit den räumlichen und funktionalen und den Ansprüchen führte zum Konzept eines, auf das Maximalmaß gestreckten straßenbegleitenden schlanken Baukörpers, der seinen Abschluss in einer vertikal aufragenden Scheibe und einem horizontal auskragenden Dach findet. Diese Elemente interagieren mit der Umgebung, sind Kommunikatoren und verleihen dem Gesamtensemble selbstbewusste Präsenz am Standort.

Die klare Linienführung, die sich an der Geometrie der Baukörper und der homogenen Materialität ablesen lässt und sich bis in die stringende Rhythmisierung der Fenster- und Fassadenteilungen fortführt, unterstreicht die Konsequenz der gestalterischen Formulierung und bietet dem eingefügten Schauraum und vor allem dem präsentiertem Produkt, die entsprechende Bühne.

Neben der gestalteten Umsetzung der betriebsstrategischen Bedürfnisse war es sehr wichtig Themen der Nachhaltigkeit auf mehreren Ebenen zu betrachten und im architektonischen Gesamtkonzept zu formulieren und umzusetzen. Das heißt, einerseits im technischen Sinne - das Gebäude wird mit reichhaltig vorhandenem Grundwasser beheizt und gekühlt - und andererseits im Sinne der Ressourcenschonung - das heißt Gebäudekonzeption, Abläufe und interne Logistik so zu gestalten, dass sorgsam mit Fläche umgegangen wird und gleichzeitig die Mitarbeiter eine angenehme Arbeitsumgebung vorfinden.